Die Rose Bar in New York: Treffpunkt der Kreativ-Elite

cc by wikimedia/ Tony

cc by wikimedia/ Tony

Bereits seit den 1920er Jahren ist das Gramercy Park Hotel in New York bei Künstlern und sonstigen kreativen Köpfen sehr beliebt. 2006 wurde es in neuem Gewand eröffnet und hat dabei nichts an Charme und Ansehen eingebüßt. Ein beliebter Treffpunkt der kreativen Elite der Stadt ist dabei die Rose Bar.

Dort kann es einem passieren, dass bei den fast schon legendären Session Abenden auf einmal Stars wie Liza Minnelli auf der Bühne stehen. An den Wänden hängen Originale von Kunstgrößen wie Andy Warhol und einige Möbel wurden speziell für die Bar von Regisseur und Maler Julian Schnabel angefertigt.

Generell bietet die Rose Bar genau das, was viele Kreative anzieht. Klassische Elemente treffen auf ein wenig Exzentrik und natürlich auf einen Hauch Exotik. So kann man sich neben klassischen Cocktails auch ausgefallene Kreationen wie einen Ananas-Zimt-Mojito bestellen. In Sachen Möbeln liebt man es schwer und antik. Ebenfalls beliebt bei einigen Prominenten ist das abgeschlossene Séparée, die Jade Bar. Entgehen lassen sollte man sich auf keinen Fall einen Besuch auf der Dachterrasse um einen einmaligen Blick über Manhattan zu genießen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar