Ausbau von Oberpollinger, Alsterhaus und KaDeWe?

cc by wikimedia/ Jochen Jansen

cc by wikimedia/ Jochen Jansen

Vor wenigen Tagen sorgte die Übernahme der Karstadt-Luxushäuser sowie der -Sportfilialen durch die österreichische Immobiliengesellschaft Signa für Schlagzeilen. In diesem Zusammenhang wurde nun angekündigt, dass die Luxuskaufhäuser kräftig ausgebaut werden sollen.

Konkret betrifft dies vor allem das Oberpollinger in München, das Alsterhaus in Hamburg sowie das KaDeWe in Berlin. 100 Millionen Euro möchte der neue Besitzer in die Modernisierung und den Ausbau der Häuser stecken. Diese könnten zum Kern eines internationalen Netzwerks von Nobelkaufhäusern werden, wie der Investor René Benko von Signa berichtete.

Zu Signa gehören bereits zahlreiche Häuser von Karstadt und will nun eine Mehrheit von 75,1 Prozent an den Sporthäusern sowie am KaDeWe, dem Oberpollinger und dem Alsterhaus übernehmen. Zuvor ist allerdings noch die Zustimmung der Kartellbehörden nötig. Schon bald können sich Kunden wohl auf ein noch exklusiveres Angebot und Ambiente in den Nobelkaufhäusern freuen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar