Boujis: Wo die Londoner High Society feiert

cc by wikimedia/ Niels Noordhoek

cc by wikimedia/ Niels Noordhoek

Dass die Prominenz gerne unter sich feiert, ist bekannt und angesichts von so manch einem dreisten Paparazzo auch verständlich. Einer dieser Orte in London, wo regelmäßig VIPs und Royals die Sau rauslassen, ist das Boujis im noblen Stadtteil South Kensington.

Hier kann man neben Prinz Harry, Model Cara Delevingne, Sängerin Rihanna oder Robbie Williams feiern. Große Designer wie Roberto Cavalli veranstalten hier ihre Aftershow-Partys von Boutique-Eröffnungen und Ähnlichem. Paparazzi sind im Club strengstens verboten und so werden die Partys gerne mal wild und exzessiv. Dies ist zudem möglich, da es sich beim Boujis um einen Private Member Club handelt. Das bedeutet, hinein kommt man nur als Mitglied. Um die begehrte Membership Card zu erlangen, zahlt man umgerechnet rund 600 Euro und benötigt zudem zwei Empfehlungen von Menschen, die bereits Mitglied sind. Man bleibt also unter sich.

Das Innere des Clubs ist futuristisch mit LED-Leuchten und Ledersofas im metallischen Look eingerichtet. Eine Tischreservierung kostet rund 3.000 Euro, inklusive jeweils vier Flaschen Champagner und Wodka. Es geht aber natürlich ohne Probleme noch teurer… So feiert man also bis zur Sperrstunde um drei Uhr morgens und lässt sich dabei von den bekanntesten DJs der Welt berieseln.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar