Bloomingdale’s in New York feiert 50 Jahre Beatlemania in den USA

cc by wikimedia/ Omroepvereniging VARA

cc by wikimedia/ Omroepvereniging VARA

Vor 50 Jahren erschien der Beatles-Song „I Wanna Hold Your Hand“ in den USA und damit schwappte die Beatlemania von Europa auch in die Vereinigten Staaten. Auch dort beeinflussten die Pilzköpfe die Musik- und Modeszene maßgeblich und hatten einen großen Anteil daran, dass sich London zur Kultstadt Nummer eins der Jugendlichen entwickelte.

Die US-Luxuskette Bloomingdale’s feiert in den kommenden Monaten 50 Jahre Beatlemania in den Staaten. Die folgenden Wochen werden eindeutig im Zeichen des „Brit Styles“ stehen. 250 unterschiedliche Artikel wurden dafür von Bloomingdale’s in Zusammenarbeit mit 50 britischen Marken entworfen. Dazu gehören auch Labels wie Alexander McQueen, Burberry oder Paul Smith.

Harsy Amies fertigte Anzüge mit den Namen John, Paul, George und Ringo, Paul Smith besondere Bomberjacken und Deakin & Francis Beatles-Manschettenknöpfe. Ergänzt wird das Angebot durch die Interview-Reihe „Talk is Chic“, in der Designer wie Christopher Bailey über britische Mode sprechen. Zudem findet am 10. Oktober 2013 in New York ein Bloomingdale’s-Konzert mit britischen Künstlern wie Emeli Sandé statt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar