Käsegourmet – Der Club: Käsespezialitäten im Abo

Foto: Käsegourmet – Der Club

Foto: Käsegourmet – Der Club

Das Internet entwickelt sich immer mehr zu einem wahren Paradies für Gourmets und Genießer. Man kann dabei auf eine Fülle von Angeboten zurückgreifen, die man sich früher mühsam zusammensuchen musste. Liebhaber von edlem Käse haben nun einen neuen Anlaufort, der so manch einen in wahre Verzückung versetzen wird.

„Käsegourmet – Der Club“ nennt sich die Plattform, die nicht nur eng mit einer Vielzahl von ausgezeichneten Käsereien in Frankreich, Italien und der Schweiz zusammenarbeitet und deren Produkte anbietet, man kann sich auch jeden Monat vier ausgesuchte Sorten im Abo schicken lassen.

Die Käsegourmet Kiste

Die Käsegourmet Kiste

Über 500 Käsesorten stehen bei „Käsegourmet – Der Club“ zur Auswahl. Das Abonnement ermöglicht es einem, jeden Monat vier Sorten zu testen. Diese werden Mitte des Monats in einer Kühlbox direkt zu einem nach Hause geliefert. 25,90 Euro plus 7 Euro Versand kostet einen das Abo im Monat. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, sich die Käsespezialitäten alle zwei oder drei Monate zuschicken zu lassen. Wer Käse liebt und immer mal wieder gerne neue Sorten probiert, sollte mal auf der offiziellen Website vorbeischauen!

Wir haben das Angebot von Käsegourmet einmal gestestet und sind wirklich positiv überrascht.

Käsegourmet-Club Käse

Käsegourmet-Club Käse

Die Käse kommen in einer Styroporbox verpackt direkt per Postboten ins Haus. Die Box ist zwar von außen nicht gerade ein Augenschmaus, aber es geht ja um den Inhalt und nicht um die Verpackung. Dieser ist dann innen auf einem Bett aus Holzwolle platziert unter dem ein großer Kühlakku liegt, so daß die Käse auch in einwandfreier Qualität angekommen sind.

Neben dem Käse liegt der Box ein Infozettel bei, der über die Herkunft und die Geschmacksfärbung des jeweiligen Käse informiert. In unserer Textbox befanden sich der Moser Aux Noix, ein Schweizer Bio Premium Weichkäse aus pasteurisierter Bio-Kuhmilch mit Baumnuss, der bulgarischen Stara Planina.

Der in zwanzig Wochen gereifte Heublumenkäse, ein Schweizer Halbhartkäse aus Rohmilch, der während der Reifung regelmäßig mit Gras- und

Käsegourmet Käsesortiment

Käsegourmet Käsesortiment

Kräutersamen – den sogenannten Heublumen – eingerieben, wird, überzeugte mit einem kräftigen Aroma.

Der Baraka ist eine uralte Weichkäsespezialität aus der Bourgogne, hergestellt aus Kuhmilch und originell sowohl durch seine Hufeisenform als auch durch
seinen Namen (baraka arabisch = Segen). Seine weiße Schimmelrinde umhüllt einen cremigen Teig mit mildem, sahnigem Geschmack.

Unser absoluter Favorit hingegen ist der Delice de Bourgogne. Der Delice de Bourgogne ist ein besonders cremiger Weichkäse aus pasteurisierter
Kuhmilch aus der Region Bourgogne, der angeblich von dem berühmten französischen Gastrosophen Jean Anthelme Brillat Savarin (1755 – 1862) erfunden wurde. Bei der Herstellung des Delice de Bourgogne wird der Kuhmilch sehr fetthaltige Creme Fraiche untergemischt, wodurch sich ein Fettanteil von 75 % i.Tr. ergibt. Damit gehört der Delice de Bourgogne zu den sogenannten „Triple-Cream-Käsen“, zusammen mit Brillat-Savarin, Blue Castello und anderen.

Verglichen mit anderen Clubs, die wir vor allem aus dem Beauty-Segment von der Glossybox oder PetiteBox kennen, liegt der Unterschied hier vor allem beim Inhalt. Während Glossybox vor allem bei der Verpackung und Aufmachung der Materialien punktet und wahrscheinlich auch einen größeren Betrag für diese hochwertigen Materialien ausgibt, überzeugt der Club vom Käsegourmet ganz und gar mit dem Inhalt. Hier merkt man, daß eindeutig Käseexperten am Werk sind.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar