Ferrari 275 GTB/4 versteigert – Das teuerste Straßenfahrzeug der Welt

cc by wikimedia/ Marcusmv3

cc by wikimedia/ Marcusmv3

Eines der wichtigsten Oldtimer-Treffen der Welt ist ohne Frage der Pebble Beach Cocours d’Elegance in Kalifornien. Jedes Jahr kann man hier seltene und natürlich gut gepflegte Classic-Cars bewundern und mit genügend Kleingeld den einen oder anderen Schatz auch kaufen bzw. ersteigern. In diesem Jahr wechselte der nun teuerste Ferrari der Welt seinen Besitzer!

Der rote „Ferrari 275 GTB/4 N.A.R.T. Spyder“ aus dem Jahr 1967 wurde von Experten auf einen Wert von 14 bis 17 Millionen Dollar geschätzt. Es entwickelte sich jedoch eine mehrstündige Bieterschlacht, so dass das Fahrzeug am Ende für 27,5 Millionen Dollar (rund 20 Millionen Euro) unter den Hammer kam! Damit handelt es sich nicht nur um den teuersten Ferrari überhaupt, sondern auch um das teuerste Straßenfahrzeug der Welt.

Das Cabriolet gehörte dem Millionär Eddie Smith, der vor wenigen Jahren verstarb. Seine Familie beschloss, sich von dem Fahrzeug zu trennen und das für einen guten Zweck: Die gesamten Einnahmen gehen an wohltätige Organisationen. Natürlich hat der 320 PS-Boldie auch absoluten Seltenheitswert, denn nur insgesamt zehn Wagen wurden überhaupt gebaut. Wer der neue Besitzer ist, ist nicht bekannt. Sicher ist nur, dass er in die Schweiz ausgeliefert wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar