Musha Cay: Luxusurlaub auf David Copperfields Insel

cc by wikimedia/ Homer Liwag

cc by wikimedia/ Homer Liwag

So manche Prominente erfüllen sich den Traum von einer eigenen Insel. Doch da die meisten gleichzeitig auch findige Geschäftsleute sind, werden einige davon auch für betuchte Luxusurlauber zugänglich gemacht. Eine der exklusivsten Inseln dieser Art ist ohne Frage Musha Cay, die dem Star-Magier David Copperfield gehört.

Die Privatinsel Musha Cay gehört zu den Bahamas und ist eine von insgesamt vier Inseln, die im Besitz des Illusionisten sind. 50 Millionen US-Dollar zahlte dieser im Jahr 2006 für das 280 Hektar große Eiland. Darauf ließ er fünf traumhafte Villen bauen, die er an zahlungskräftige Urlauber vermietet, die absolute Privatsphäre an einem der schönsten Orte der Welt genießen wollen. Zu den Gästen zählen unter anderem Oprah Winfrey oder John Travolta.

Die kleinste der Villen verfügt über eine Fläche von 185 Quadratmeter, die größte umfasst ganze 920 Quadratmeter. Sie alle sind von großzügigen Sonnenterrassen aus Mahagoni umgeben und verfügen über einen Privatstrand, die garantiert Paparazzi-frei sind. Um die Inneneinrichtung der Villen kümmert sich übrigens der Möbel-Liebhaber David Copperfield selbst. Maximal 25 Gäste dürfen gleichzeitig auf Musha Cay weilen. Natürlich wird man rund um die Uhr vom diskreten Personal betreut, kann sich kulinarisch direkt am Strand verwöhnen lassen und entsprechende Freizeitangebote nutzen. Umgerechnet rund 28.000 Euro muss man für eine Übernachtung im Paradies einplanen, wobei mindestens vier Nächte gebucht werden müssen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar