Der Mercedes W 196 wurde für eine Rekordsumme versteigert

Foto: cc by wikimedia / Thesupermat

Ein altes Auto erzielte eine Summe, die in die Gesichte eingehen wird. Bei dem Goodwood Festival of Speed wurde eine alte Legende zu einem unglaublichen Preis versteigert. Der Mercedes W 196 ist ein solcher Meilenstein in der Renngeschichte. Juan Manuel Fangio gewann mit diesem Wagen den ersten Platz beim Nürburgring im Jahre 1954. In sechs von acht Rennen ging Fangio als Sieger hervor. Zweimal in einem Maserati.

Doch der Silberpfeil spielte vor kurzem eine weitaus größere Rolle. Der Schlitten, der dem ehemaligen Rennfahrer die Pole Position beschert hat, wurde auf dem Goodwood Festival of Speed versteigert. Für erstaunliche 19.601.500 Pfund, umgerechnet ungefähr 22,7 Millionen Euro, wechselte dieses antike Rennpferd seinen Besitzer.

Damit wurde eine neue Höchstmarke erzielt. Es ist das erste Mal, dass ein Wagen für so viel Geld versteigert wurde. Man rechnete mit 5 Millionen Pfund. Niemand hätte erwartet, dass der beinahe der vierfache Preis erreicht werden würde. Damit schlug der Mercedes W 196 den Ferrari 250 Testa Rossa. Dieser wurde im Jahre 2011 für 9,6 Millionen Pfund versteigert.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar