„Casa Casuarina“ in Miami: Gianni Versaces Villa wird versteigert

cc by wikimedia/ Tom Kurpjuweit

cc by wikimedia/ Tom Kurpjuweit

1997 erlangte das luxuriöse Anwesen von Gianni Versace in Miami traurige Berühmtheit, als der Modedesigner auf den Stufen zu seinem Haus erschossen wurde. Seitdem ist das Anwesen ein beleibtes Motiv für Touristen und ebenso schwer ist es natürlich einen neuen Besitzer für das architektonische Schmuckstück zu finden. Nun wird die „Casa Casuarina“ versteigert.

Im Jahr 1993 hatte sich Versace die Villa in Miami Beach für 7,6 Millionen Euro gekauft. Danach steckte er noch einmal 25 Millionen Euro in den Umbau. Da Gianni Versace selbst Architekt war, hatte er den 570 Quadratmeter großen Südflügel und den Mosaik-Pool mit 24 Karat Gold selbst entworfen und hinzufügen lassen.

Die Luxusvilla aus den 1930er Jahren überzeugt durch opulente Fresken, die per Hand gemalt wurden, Marmorstatuen und zahlreichen anderen kunstvollen Elementen. Zehn Schlafzimmer und elf Badezimmer warten auf einen neuen Besitzer.

Im Jahr 2000 hatte ein Unternehmer die Villa gekauft und ein luxuriöses Boutique-Hotel daraus gemacht, das nach einigen Jahren seine Pforten wieder schloss. Seit gut einem Jahr befindet sich das Objekt bereits auf dem Markt. Von Experten wurde es auf einen Wert von 95 Millionen Euro geschätzt. Aufgrund der schwierigen Lage wurde der Preis jedoch auf umgerechnet 57 Millionen Euro herabgesetzt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar