Historische Alpenfahrt: Größtes Treffen klassischer Rolls-Royce Silver Ghost

Foto: Rolls-Royce Motor Cars

Foto: Rolls-Royce Motor Cars

Vor rund einer Woche startete in Wien die bekannte historische Alpenfahrt. Mit dabei sind auch 48 klassische Rolls-Royce Silver Ghost, die bei Fahrten über Pässe in über 2.000 Meter Höhe beweisen, dass sie alles andere als zum alten Eisen gehören. Dabei kam es zur Halbzeit zum bisher größten Treffen dieser Art von Automobilklassiker.

Die bis zu 100 Jahre alten 48 Fahrzeuge der Alpenfahrt trafen in Riva del Garda auf die Wagen des 20-Ghost Clubs sowie auf einige Mitglieder des Rolls-Royce Enthusiasts’ Clubs. Diese Zusammenkunft wurde natürlich gebührend mit einem Galaabend samt Brillantfeuerwerk gefeiert.

Begleitet wird die Alpenfahrt, die nach über 2.900 Kilometern am 29. Juni in Wien endet, von der von Rolls-Royce neu aufgelegten Alpine Trial Centenary Ghost Collection. Auffällige Merkmale sind dabei die hellblaue Lackierung, die mattsilberne Motorhaube und der schwarz lackierte Kühlergrill, der eine Premiere in der jüngeren Geschichte des Autobauers darstellt. Aufgegriffen werden einige Details des „Radley Cars“, des historischen Silver Ghost, der 1913 von James Radley gefahren wurde.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar