Mustique: Insel der Schönen und Reichen

cc by wikimedia/ Acp

cc by wikimedia/ Acp

Wenn Superstars absolute Privatsphäre genießen wollen, dann bleibt ihnen oft nur die sprichwörtliche einsame Insel. Dass es eindeutig Schlimmeres als dies gibt, beweist unter anderem die Insel Mustique im Karibischen Meer. Hier leben wirklich nur all jene Menschen, die unter sich bleiben und ungestörte Tage verbringen wollen.

Auf der Insel stehen zwei Luxushotels der Mustique Company, die inzwischen die wunderschöne Insel besitzt. Desweiteren verteilen sich 89 private Villen, die von der absoluten A-Prominenz bewohnt werden. Zu den gelegentlichen Einwohnern von Mustique gehören unter anderem Mick Jagger, David Bowie, Bryan Adams oder Tommy Hilfiger. Seit kurzem soll zudem Robbie Williams sich ein Anwesen in bester Lage für über 10 Millionen Euro gegönnt haben.

Mustique gehört zur Inselkette der Grenadinen, rund 240 Kilometer westlich von Barbados. Sie hat gerade einmal eine Fläche von 5,7 Quadratkilometern. In drei Dörfern leben insgesamt 500 Menschen. Im 18. Jahrhundert wurde die Insel wie viele britische Territorien gegen die Franzosen verteidigt. 1865 führte die Familie Hazell die Insel zu einem einzigen Anwesen zusammen. Für schlappe 45.000 Pfund kaufte 1958 Colin Tennant, 3. Baron Glenconner, Mustique und begann die Insel zu einem Jetset-Paradies zu machen. Die erste, die sich eine Villa dort bauen ließ, war Prinzessin Margaret, die jüngere Schwester von Königin Elizabeth II.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar