Bonhams: Ferrari von John Lennon kommt unter den Hammer

Foto: Bonhams

Foto: Bonhams

Im Rahmen des Goddwood Festivals of Speed versteigert das Auktionshaus Bonhams wieder einmal zahlreiche seltene Luxusfahrzeuge. In diesem Jahr kann man sich unter anderem auf das erste eigene Auto der Musik-Legende John Lennon freuen, ein Ferrari Coupé in Himmelblau.

Als im Jahr 1965 bekannt wurde, dass Beatles-Sänger John Lennon seinen Führerschein im Alter von 25 Jahren bestanden hatte, witterten zahlreiche Autohersteller und -händler ihre Chance. John Lennon inspizierte die unterschiedlichen Luxusschlitten, die man ihm anbot und entschied sich am Ende für das Ferrari 330 GT 2+2 Coupé.

Nicht nur das Äußere erstrahlt in Blau, sondern auch der Innenraum. Gut drei Jahre lang fuhr John Lennon diesen Wagen und kam dabei auf über 20.000 Kilometer. Nun soll der Wagen also erneut seinen Besitzer wechseln. Experten rechnen damit, dass das luxuriöse Sammlerstück einen Preis von bis zu 220.000 britischen Pfund erzielen wird. Alle weiteren Infos finden sich hier.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar