iBeetle – ab 2014 mit iPhone Dock-Station

Foto: Volkswagen

2014 können iBeetle-Fahrer ihr iPhone an die Dock-Sation anschließen. VW strebt schon seit langerer Zeit eine Zusammenarbeit mit Apple an. Nachdem Chevrolet diese Funktion als erste Auomarke integrierte, nimmt Volkswagen nun ebenfalls diesen Kurs auf.

Nach dem andocken übernimmt die Software den Rest. Außerdem hat VW eine App entwickelt, die eine drahtlose Verbindung zwischen dem Telefon und dem Auto herstellen kann. Jeder iPhone-Besitzer kann zudem auf weitere Funktionen zugreifen. Musikhören, Navigieren oder über die Freisprechanlage telefonieren.

Der iBeetle wartet noch mit vielen weiteren Besonderheiten auf. So ist es möglich die Fahrten aufzuzeichnen und die Geschwindigkeit sowie den Spritverbrauch zu ermitteln. Siri, der Sprachassistent von Apple schweigt allerdings. Dieses Gimmick wurde nicht integriert. Man darf gespannt sein, welcher Auto-Hersteller als nächstes eine Schnittstelle für Mac zur Verfügung stellt.

Ab Oktober 2013 kann man den I-Käfer vorbestellen und Anfang 2014 wird in den Vitrinen der Autohäuser glänzen. VW liegt will mit der Zusammenarbeit Apple-Freunde anlocken: „Die Farben und Ausstattungsfeatures des iBeetle schlagen stilistisch ein Brücke zum US-Unternehmen aus Cupertino und bringen so die Ikone unter den Smartphones und das wohl bekannteste Automobildesign der Welt in Einkang.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar