Monkey 47: Prämierter Gin aus dem Schwarzwald

Foto: Black Forest Distillers GmbH

Foto: Black Forest Distillers GmbH

Gin gehört eindeutig zu den Nationalgetränken Großbritanniens, deren Tradition auch heute noch hochgehalten wird. Wer hätte da vermutet, dass einer der besten Gins weltweit aus dem Schwarzwald kommt?! Der „Monkey 47“ aus dem Hause Black Forest Distillers wurde 2011 mit dem World Spirit Award in Gold ausgezeichnet und ließ dabei die britische Konkurrenz hinter sich.

Das Geheimnis dieses edlen Tropfens liegt natürlich vor allem in der Qualität aller verwendeten Komponenten: reinstes Quellwasser aus dem Schwarzwald trifft auf eine Vielzahl von Aromen. Während normaler Gin in der Regel bis zu zwölf Gewürze und sonstige Zutaten enthält, sind es hier 47, daher auch die Zahl im Namen „Monkey 47“. Neben normalen Gin-Aromen wie Wacholder, fruchtige, pfeffrige und zitronige Noten kommen zahlreiche Gewürze, Beeren und Kräuter aus dem Schwarzwald hinzu, wie Preiselbeeren, Hagebuttenschalen oder Fichtensprossen. Abgerundet wird das Ganze mit Aromen wie Lavendel oder exotischen Gewürzen aus Indien.

Ganz ohne Großbritannien scheint es jedoch auch hier nicht zu gehen, denn die Geschichte, wie die Macher zum Rezept und auf den Namen „Monkey 47“ kamen, ist durchaus abenteuerlich: Montgomery Collins kam mit der Royal Air Force nach dem Zweiten Weltkrieg nach Berlin, wo er sich beim Wiederaufbau der zerstörten Stadt engagierte und zudem im Zoo die Patenschaft für einen Affen namens Max übernahm.

Später verschlug es ihn in den Schwarzwald, wo er den Landgasthof „Zum wilden Affen“ eröffnete. Er wollte natürlich auch dort nicht auf Gin verzichten und begann daher eigene Rezepte zu entwickeln. Als der Landgasthof renoviert wurde, fand man eine Kiste, die die Skizze eines Affen, eine Flasche Gin mit dem Namen „Max the Monkey – Schwarzwald Dry Gin“ sowie eine genaue Beschreibung der Zutaten enthielt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar