Aufregendes Peru

Peru Logo

Peru

sponsored by Fremdenverkehrsamt Peru

Womit verbinden Sie Peru? Inkas, alte Goldschätze und exotische Kultur? Oder rückständige Hotels und ein unterentwickeltes Land? Während ersteres noch immer zutrifft, ist zweites Vorurteil längst behoben. Besucher und Touristen des kleinen Andenstaates mit circa 30 Millionen Einwohnern bietet sich heutzutage ein ganz neues Bild, was Hotels und Versorgung angeht. Dies zeigt nun auch dieser Film:



Dort wird gezeigt wie luxuriös und komfortabel Sie heutzutage in Peru unterkommen können ohne dabei auf die alten Schätze, die das Land zu bieten hat verzichten zu müssen. Hier finden sich mittlerweile eben auch Luxusunterkünfte und Besucher müssen auf nichts verzichten. Ebenso gibt es aber auch für Puristen und Touristen mit geringerem Geldbeutel hier etwas.

Der Mix macht das Reisen hier so interessant. Darüber hinaus zeigt der Film einige der Sehenswürdigkeiten, welche Peru zu bieten hat: allen voran natürlich Machu Picchu. Diese alte Ruinenstaat wurde damals von den Inka zu ihrer Blütezeit erbaut und bietet auch heute noch ein beeindruckendes Zeugnis dieser bedeutenden Kultur. Doch auch überall im Land finden sich noch weitere Zeugnisse eben dieser Ethnie. Tempel hoch in den Bergen oder versteckt in den Wäldern warten nur darauf entdeckt und erkundet zu werden. Denn noch ist Peru ein Geheimtipp, den nicht jeder auf der Rechnung hat, doch es hat eindeutig das Potenzial zum Massentourismus. Dafür sorgen nicht nur die guten Unterkünfte und zahlreichen Inka-Stätten, sondern auch die wunderschöne Natur.

Peru lässt sich dabei hauptsächlich in drei geographische Gebiete unterteilen: die Sierra, die Costa und die Selva beziehungsweise die Montana. Den größten Anteil dieser drei machen die Montana und die Selva aus, welche ungefähr 60% des Landes mit ihren Regen- und Nebelwäldern bedecken, welche einige Wanderungen wert sind und wo es im tropisch-feuchten Regenwald einiges an Flora und Fauna zu entdecken gilt. Hierzu zählen auch die vielen verschiedenen indigenen Kulturen in Peru, welche Lebensweisen längst vergessener Zeiten weiter pflegen und ein andersartiges Erlebnis für Indianer-Interessierte bieten. Schamanismus und Geisterglauben sind hier noch verbreitet! Den zweitgrößten Anteil an der Fläche Perus hat die Sierra, welche das Hochland Perus darstellt.

Hier kann man vom Hotel aus die verschneiten Anden bestaunen, in einem Bergsee schwimmen oder selber Trekkingtouren unternehmen in schroffe Gegenden mit unverwechselbarem Charme. Den kleinsten Teil macht die Costa aus, welche noch ungefähr 12% Anteil an der Gesamtfläche Perus hat. Hier herrschen durchgängig warme Temperaturen mit einer Jahresdurchschnittstemperatur, welche zum Baden an herrlichen Sandstreifen im Norden einladen. Zudem findet man hier die trockenste Wüste der Welt, die Atacama-Wüste.

Doch auch für Aktivurlauber und Adrenalin-Junkies bieten sich tollen Aussichten: Im Film wird gezeigt, dass man mittlerweile hier auch Bungeejumping aus dem Flugzeug betreiben kann. Zudem eignet sich das Land für Mountainbiker, Wassersportler und Kulturinteressierte. Hier finden Sie nicht nur die Stätten der Inka, sondern auch die weltberühmten Nazca-Linien, der Titicaca-See, uralte Völker und die wunderbaren und aufregenden Großstädte Cuzco und Lima. Genau deshalb möchte der Film Sie wohl ermutigen auch Ihr Glück in Peru zu erfinden. Denn schon wenn man den Film sieht, möchte wohl jeder am liebsten sogleich den Koffer packen und in den nächsten Flieger springen. Warum eigentlich auch nicht?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar