A. Lange & Söhne „Grand Complication“: Die teuerste Uhr Deutschlands

Foto: A. Lange & Söhne

Foto: A. Lange & Söhne

Aktuell präsentieren Uhrmacher aus aller Welt ihre neuesten Kreationen und Errungenschaften auf dem Internationalen Uhrensalon (SIHH) in Genf. Mit dabei ist natürlich auch die deutsche Luxusuhren-Manufaktur A. Lange & Söhne aus dem sächsischen Glashütte, welche ein ganz besonderes Highlight mit im Gepäck hat!

Mit der Luxusuhr „Grand Complication“ zeigt A. Lange & Söhne die aktuell teuerste Uhr Deutschlands und damit natürlich ein Meisterwerk der Uhrmacherkunst. Das Modell aus Rotgold verfügt über sieben Komplikationen und besteht aus 876 Teilen. Sieben Jahre lang haben die Spezialisten daran getüftelt. Weltweit gibt es nur sechs Modelle zu je 1,92 Millionen Euro.

Nach Angaben der Manufaktur sind bereits alle sechs Modelle verkauft und es gibt zahlreiche weitere Anfragen. Sollen weitere gefertigt werden, benötigt ein Spezialist dafür ein Jahr. Für alle, die von Uhren keine Ahnung haben und sich nun fragen, was daran so besonders ist: Komplikationen sind, ganz einfach gesagt, technische Besonderheiten in einer Uhr wie zum Beispiel eine spezielle Stoppuhr. Je mehr solcher Komplikationen in einer Uhr sind, um so schwerer und aufwendiger ist es natürlich sie zu fertigen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar