Japaner ersteigert seltenen Thunfisch für 1,3 Millionen Euro

pinit fg en rect gray 20 Japaner ersteigert seltenen Thunfisch für 1,3 Millionen Euro
Auction Tsukiji by wikimedia Chris 73 Japaner ersteigert seltenen Thunfisch für 1,3 Millionen Euro

cc by wikimedia/ Chris 73

Auch hierzulande gibt es inzwischen Sushi-Läden an jeder Ecke. Doch diese Form des gesunden Fast Foods kann natürlich nach wie vor eine echte Delikatesse sein, wenn es eben von echten Meistern und vor allem aus edlen Zutaten zubereitet wird. Ob dies bei der Restaurant-Kette „Sushi Zanmai“ der Fall sein wird, können wir nicht sagen, jedenfalls ersteigerte der Inhaber vor wenigen Tagen den aktuell teuersten Thunfisch der Welt und sorgte damit gleich mal für einiges an Aufsehen.

Jedes Jahr findet auf dem größten Fischmarkt der Welt, dem Tskukiji-Fischmarkt in Tokio, die große Versteigerung von echten Leckerbissen statt. Ein Highlight ist dabei das Filetieren der riesigen Thunfische. Der Inhaber der Sushi-Kette war bereits im vergangenen Jahr bereit einen Rekordpreis für einen Thunfisch zu bezahlen. Damals zahlte er umgerechnet „nur“ 560.000 Euro. Nun wurde dieser Höchstpreis deutlich getoppt. Für den 222 Kilogramm schweren Blauflossenthunfisch legte er 1,3 Millionen Euro auf den Tisch. Ein Kilogramm kostet also rund 6.000 Euro.

In Japan ist der Blauflossenthunfisch erst seit den 60er Jahren sehr beliebt für Sushi. Inzwischen ist der Fisch vom Aussterben bedroht, was bisher nur wenige daran gehindert hat, ihn weiter zu verzehren… Auf dem Tskukiji-Fischmarkt, dessen Tradition bis ins 16. Jahrhundert zurückgeht, werden täglich über 2.000 Tonnen Fisch von mehr als 400 unterschiedlichen Sorten aus aller Welt verkauft.

pinit fg en rect gray 20 Japaner ersteigert seltenen Thunfisch für 1,3 Millionen Euro
Hinterlasse einen Kommentar