„Le Jardin“: Gestohlener Matisse nach 25 Jahren wiederentdeckt!

cc by wikimedia/ Jajabis

cc by wikimedia/ Jajabis

Am 11. Mai 1987 wurde aus dem Stockholmer Museum für Moderne Kunst das Gemälde „Le Jardin“ vom französischen Impressionisten Henri Matisse gestohlen. Über 25 Jahre lang war es verschwunden, doch nun ist es bei einem englischen Kunsthändler wieder aufgetaucht!

Nach dem Raub stellten die Diebe immer wieder hohe Forderungen an das Stockholmer Museum um das Gemälde zurückzukaufen, doch die Verantwortlichen wollten nicht mit den Ganoven verhandeln. Daraufhin brachen die Verbindungen ab und keiner wusste, wo sich „Le Jardin“ aufhielt.

Der Kunsthändler Charles Roberst aus der englischen Grafschaft Essex erhielt jedoch vor kurzem von einem Polen den Auftrag das Bild zu verkaufen. Als er im für Kunstraub zuständigen Art Loss Register (ALR) nachschaute, staunte er nicht schlecht, dass das Gemälde als gestohlen gemeldet war. Er meldete dies sofort und das Gemälde kann nun an das Museum in Stockholm zurückgegeben werden. Der polnische Vorbesitzer wusste übrigens nachweislich nichts von dem Diebstahl und hatte es in gutem Glauben gekauft. Er ist natürlich nicht begeistert, dass er kein Geld bekommen wird. Aktuell wir „Le Jardin“ von Henri Matisse auf einen Wert von rund einer Million Dollar geschätzt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar