Black Ivory Coffee: Auf Schleichkatzen- folgt Elefanten-Kaffee

cc by wikimedia/ Julius Schorzman

cc by wikimedia/ Julius Schorzman

Wir haben an dieser Stelle bereits über den teuersten Kaffee der Welt, den „Kopi Luwak“ berichtet. Dieser Gourmet-Kaffee löst bei den einen Verzückung, bei den anderen einen gewissen Ekel hervor, denn die Bohnen sind angeblich deshalb so gut, weil sie vorher von einer bestimmten Schleichkatzenart verdaut und wieder ausgeschieden werden. Die Enzyme im Magen der Tiere sorgen für diese spezielle Form der Veredelung.

Doch da so eine Schleichkatze nur eine kleine Menge an Bohnen verdauen kann und das Sammeln entsprechend mühsam ist, kostet ein Kilo dieses Kaffees bis zu 1.200 Euro. So war es nur eine Frage der Zeit bis sich Menschen ein wirtschaftlicheres Verfahren ausdenken. Warum statt Schleichkatzen nicht einfach Elefanten nehmen?! Dies soll angeblich einen ähnlichen Effekt haben…

In Thailand wird also der sogenannte Black Ivory Coffee von Elefanten veredelt. Die luxuriösen Anantara Hotels auf den Malediven schenken dieses besondere Getränk im Rahmen einer Zeremonie aus. Eine Tasse kostet rund 38 Euro und ein Kilo ist für rund 850 Euro zu haben. Das Positive an diesem besonderen „Genuss“ ist, dass mit einem Teil des Geldes Elefanten und ihre Hüter unterstützt werden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar