Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin leitet die Goldene Jahreszeit ein

Foto: KPM

Foto: KPM

Für viele Sammler und Freunde von edlem Geschirr und Zierporzellan sind Stücke der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin ein absolutes Muss. Hier trifft noch echte Handwerkskunst auf alte Traditionen, die kunstvoll in die Moderne übertragen werden. Mit neuen Stücken leitet die KPM nun die „Goldene Jahreszeit“ ein.

Wie der Name bereits verrät, wird der Herbst durch die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin auf ganz eigene Weise vergoldet. Die Dekormaler haben sich mal wieder bei ihrer detailreichen Handarbeit übertroffen und machen aus jedem Stück ein echtes Kunstwerk. Wer es lieber puristisch mag, muss jedoch auch nicht lange nach Alternativen suchen. Für all jene hält die KPM alle Produkte auch in reinem Weiß ohne jegliches Dekor bereit.

Gegründet wurde die KPM von Friedrich dem Großen im Jahr 1763. Alle Stücke werden nach alter Handwerkskunst gefertigt und von den Malern und Malerinnen handsigniert. Unverkennbar ist auch das Firmenzeichen, das kobaltblaue Zepter, das sich auf allen Stücken befindet.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar