Heath Hall: Luxus-Anwesen der Extraklasse in London

Haus in der Billionaires' Row cc by wikimedia/ Martin Addison

Haus in der Billionaires' Row cc by wikimedia/ Martin Addison

Die The Bishops Avenue in London ist eine wahre Legende und dies nicht etwa aus historischen Gründen wie andere Ecken der Stadt oder aufgrund von eleganten Shopping-Meilen. Nein, in dieser Straße wohnen einige der reichsten und berühmtesten Menschen der Welt, weshalb sie auch besser unter dem Namen Billionaires‘ Row bekannt ist. Aktuell sorgt sie mal wieder für Schlagzeilen, denn dort steht im Moment das teuerste Anwesens Großbritanniens zum Verkauf.

Das Anwesen Heath Hall wurde im Jahr 1910 im Auftrag des Zucker-Magnaten William Park Lyle, einem der Gründer von Tate & Lyle, erbaut. Bereits damals war es eine echte Legende, doch wie die meisten Legenden hatte auch Heath Hall einen echten Tiefpunkt. In den 1950er Jahren kaufte die Bank of China das Anwesen und ließ es leider nach und nach verfallen.

2006 ging es in den Besitz des Immobilientycoons Andreas Panayiotou über, der es für umgerechnet 50 Millionen Euro aufwendig sanieren ließ. Nun erstrahlt Heath Hall also in neuem Glanze und wartet auf einen Besitzer, der es mit Leben erfüllt. Dieser kann sich dann unter anderem an 17 Schlaf- und Wohnräumen erfreuen, an einem Kinoraum, einer Bibliothek, einem großzügigen Wellnessbereich, einem eigenen Fitnessraum sowie einem Weinkeller. In Sachen Materialien wurde natürlich nur das Allerfeinste verwendet: Alleine in den Bädern sind sieben verschiedene Holzarten und zwölf unterschiedliche Arten italienischer Marmor zu entdecken. Umgrechnet 125,6 Millionen Euro soll Heath Hall kosten. Damit sich nicht jeder meldet, zahlt man alleine schon für die Makler-Broschüre rund 2.500 Euro…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar