Armbanduhren die im Trend liegen

cc by flickr / N0 Photoshop

Waren Uhren vor vielen Jahren nur Instrumente bloßer Zeitmessung, so sind sie im Jahre 2012 als Accessoires angesagter denn je – ob klassisch oder sportlich, schlicht oder luxuriös. Als moderne und modische Beiwerke sind Uhren nicht mehr wegzudenken und untermalen den individuellen Kleidungsstil des Trägers. So entwickelt sich der Trend hin zur Zweit- oder sogar Dritt-Uhr, so dass die Uhrenhersteller und Designer diese Dynamik auffangen und immer innovativere Kollektionen auf den Markt bringen. Zum Beispiel „Jaeger LeCoultre“ mit seinen Luxuschronographen oder die berühmte Uhrenmarke „Tissot“ warten 2012 wieder mit Neuheiten auf. Aber auch für den kleinen Geldbeutel gibt es immer wieder neue Uhren zu entdecken. Zum Beispiel die zeitlosen Modelle von „MC“.

Damenuhren-Trends 2012

2012 dominieren wie in den Jahren zuvor auch wieder Farben wie Schwarz oder Weiß für klassische und die edlen Materialien wie Platin oder Gold für luxuriöse Damenuhren. Neu hinzukommen Silikon- und Kautschukarmbänder, die mit knalligen Farben den krassen Gegensatz zu den bisherigen Varianten bieten. Sogar Ziffernblätter aus Keramik sind zu finden. Die flexibelsten Kombinationen allerdings bieten weiterhin die schlicht gehaltenen Uhren mit ihrem minimalistischen Design und seriösen Farben.  Sucht man jedoch Zeitlosigkeit und Moderne zugleich, so wird man in den Uhren fündig, die am Ziffernblatt mit Swarovski-Kristallen besetzt sind und mit poliertem Edelstahlgehäusen glänzen, während ihr Armband aus Leder besteht, so wie die neuen Damenuhren von „KIENZLE“.

Herrenuhren-Trends 2012

Auch für Herren wächst die Vielfalt an Uhren ständig und sie haben auch 2012 die Qual der Wahl, wenn sie sich bei Automatikuhren zwischen jenen mit Lederarmband mit Echsenprägung und den edlen Varianten mit Rosé-Gold entscheiden wollen.
Ganz besonders edel und verführerisch wirken die Automatik Chronographen der Schweizer Uhrenmarke „Raymond Weil“, deren Technik sich in den letzten Jahren unaufhörlich weiter entwickelt hat. Auffällige Farben wie bei den neuen Damenuhren machen auch bei den Herren nicht Halt. So sind sportliche Herrenuhren mit Armbändern aus Kautschuk, während die Zeitanzeige digital gehalten ist, von den Marken „Puma“ und „Diesel“ erhältlich. Extrem strapazierfähiges Material wie Silikon findet sogar bei eleganten Herrenuhren im oberen Preissegment Verwendung, da es sich angenehm auf der Haut tragen lässt. Zu finden sind sie bei „Festina“. An die siebziger Jahre hingegen erinnert die neue Uhrenkollektion von „Fossil“ mit ihren breiten Lederarmbändern.
Fazit: Auch im Jahr 2012 kann jede Dame und jeder Herr eine passende Uhr finden – ob verspielt, edel, klassisch, bunt oder schlicht.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar