Chef-Sache: Heimisches Gemüse bestimmt die moderne Küche

cc by flickr/ Sarah_Ackerman

cc by flickr/ Sarah_Ackerman

Am vergangenen Wochenende fand in Köln das Köche-Symposium Chef-Sache statt. Dort trafen sich Spitzenköche aus ganz Europa und präsentierten die aktuellen Küchentrends und ihre eigenen Interpretationen von moderner Küche. Dabei fiel eines vor allem auf: Saisonales Gemüse aus der Region steht eindeutig im Fokus.

Immer mehr Spitzenköche setzen auf heimisches Gemüse, Kräuter und Wurzeln. Dabei haben viele von ihnen einen eigenen Garten, pflegen enge Kontakte zu Bauern in der Region und verschreiben sich dabei auch noch alten Gemüsesorten, die sonst aussterben würden. Bei diesem Symposium stand eindeutig das Gemüse im Vordergrund und es wurde wichtiger als Fleisch behandelt.

Zugleich kann man sehen, dass die spanische Molekularküche immer weniger Einfluss hat. Ferran Adrià hat sein „El Bulli“ ja erst vor kurzem geschlossen und so sind nun andere Küchen gefragt. Die Liebe für heimische Produkte ist nun das Thema und wurde nicht zuletzt durch die nordische Küche, allen voran durch den Dänen René Redzepi, beeinflusst. Moderne Regionalküche heißt das Zauberwort, das aktuell so manch einen Genießer zur Verzückung führt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar