Apple reicht Patent für bewegungsabhängigen Bildschirm ein

cc by flickr/ Yutaka Tsutano

cc by flickr/ Yutaka Tsutano

Längst werden natürlich nicht alle Patente, die Firmen einreichen, in die Tat umgesetzt, jedoch liefern sie immer wieder spannende Hinweise auf mögliche Technik und Überlegungen von Unternehmen. Wenn diese Firma dann noch Apple heißt, ist ihr Aufmerksamkeit gewiss!

Es kam nämlich erst jetzt heraus, dass Apple bereits 2010 beim US-Patent- und Marken-Amt einen Antrag stellte, der einen Bildschirm mit Eye-Tracking beinhaltet. Konkret heißt dies, dass eine Kamera den Blick des Users erfasst und den Bildschirm entsprechend seiner Position anpasst. Lagesensoren im Display erkennen genau, an welcher Stelle sich der Nutzer gerade zum Bildschirm befindet.

Dies würde zum Beispiel dazu führen, dass das Bild je nach Position angepasst wird und zum Beispiel Schatten von Icons anders fallen. Dies würde für eine Art 3D-Effekt sorgen. Okay, solche iOS-Spiele gibt es bereits, jedoch nutzen sie die Kamera nicht um die Spieler zu erkennen. Ob Apple wirklich jemals einen solchen Bildschirm zum Einsatz bringen wird, wird sich noch zeigen…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar