Residenz Filmtheater: Astor Filmlounge in Köln

Bereits vor einigen Monaten hatten wir an dieser Stelle über den Trend zu luxuriösen Kinos berichtet, wie es ab dieser Woche auch ein Neues in Köln gibt. Schon längst locken „normale“ Kinos nicht mehr so viele Besucher wie früher. Die Betreiber müssen sich also etwas einfallen lassen. Ein Beispiel hierfür sind die Astor Filmlounges, die es bereits in Berlin, München sowie Genf gibt und nun eben auch in Köln.

Dabei werden meist ältere Kinos mit besonderem Flair saniert und modernisiert und bieten danach den Zuschauern ein Kinoerlebnis mit Luxus-Charakter. Das neue Residenz Filmtheater in Köln beispielsweise, das an diesem Donnerstag seine Pforten öffnet, verfügt über mehrere Kinosäle, die sich bereits auf den ersten Blick von gewöhnlichen Kinosälen unterscheiden.

Die Sitzplätze pro Saal wurden deutlich verringert. Kino 1 in Köln bietet zum Beispiel satt bisher 800 Sitze jetzt nur noch 275. Grund dafür sind die großen Abstände zwischen den einzelnen Plätzen. Ledersessel mit Fußstützen oder Liegefunktion warten auf die Kinofans. In allen Sälen wird man auf Wunsch noch bis kurz vor dem Film direkt am Platz mit Snacks und Getränken versorgt.

Ein Highlight ist sicherlich das Clubkino, das nur noch 35 Plätze bietet. An den Wänden findet man Bücherregale und Clubsessel mit edlen Bezügen sorgen für den nötigen Komfort. Gezeigt werden vor allem gehobene Unterhaltungsfilme und ab und an auch Klassiker. Pro Person zahlt man für einen Kinobesuch zwischen 10 und 16 Euro. Zusätzlich sollen hier auch noch Konzerte, Lesungen und sonstige Veranstaltungen stattfinden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar