Luxus oder Dekandenz: Rihanna lässt Stylistin für 15.000 Pfund einfliegen

cc by wikimedia/ Keith Hinkle

cc by wikimedia/ Keith Hinkle

Es ist ohne Frage wunderbar, wenn man gewisse Services in Anspruch nehmen kann, ohne sich Gedanken über das Geld machen zu müssen. Bei einigen hat der Reichtum jedoch zu merkwürdigen Zügen geführt, die sich schwer an der Grenze zwischen wahrem Luxus und Dekadenz bewegen. Über eine solche Entscheidung des Popstars Rihanna wird momentan in einigen Kreisen heftig diskutiert.

Die Sängerin war in London um als Gast in einer TV-Show aufzutreten. Vorher ließ es sich die 24-Jährige im Spa ihres Luxushotels gut gehen. Dabei besuchte sie offenbar das Dampfbad und die Sauna, was dann zu der wirklich großen Katastrophe führte. Die Haare der Sängerin saßen doch tatsächlich nicht mehr!

Rihanna regte sich offenbar extrem darüber auf und wollte ihre kostbare Frisur auch nicht in die Hände eines der unzähligen erfahrenen Stylisten vor Ort legen. So ließ sie kurzerhand ihre Stylistin aus Los Angeles einfliegen und das für sage und schreibe 15.000 Pfund! Als Begründung nannte sie ihren dicht gedrängten Zeitplan. Das geht ja auch ganz schnell von L.A. nach London zu fliegen. Erst als die Stylistin auf dem Weg war, soll sich Rihanna wieder beruhigt haben. Na, und? Luxus oder Dekadenz?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar