Refill oder Original? Tipps zum Druckerpatronenkauf

Epson Stylus 3800 Photo Drucker

Epson Stylus 3800 Photo Drucker - flickr/Elevate Printing

Wer zu Hause einen Drucker hat weiß auch, dass das Teure am Drucker eigentlich die Druckerpatronen sind. Oft kostet die Druckerpatrone fast so viel wie ein neuer Drucker inklusive Patronen. Mit diesen Tipps können Sie ganz einfach ihre Geldbörse schonen:

Welcher Drucker eignet sich am besten für mich?

Beim Kauf eines Druckers werden einem immer erst die neuesten Modelle vorgestellt. Immerhin will man doch auch die neueste Technik besitzen. Auch wenn diese modernen und technisch auf jeden Fall überzeugenden Drucker in der Anschaffung meist ähnlich teuer sind als ältere Modelle, lohnt sich ein einfacher Drucker oft mehr.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Drucker: den Laserdrucker und den Tintenstrahldrucker

Laserdrucker sind im Druck generell billiger, da sie weniger Tinte verbrauchen und eine höhere Seitenleistung haben.
Wer seinen Drucker hauptsächlich für schwarz-weiße Kopien braucht und für Notfälle eine Möglichkeit für Farbkopien hat, sollte sich am besten einen Monochrom Laserdrucker anschaffen. Dieser kann zwar ausschließlich schwarz drucken, jedoch sind die Preise für schwarze Tone deutlich niedriger. Außerdem sinkt der Preis pro Seite auch durch die höhere Seitenleistung und man profitiert duch günstiges Druckerzubehör. Für reine Texte und Briefe ist dieser Drucker also ideal.

Falls Sie oft Farbdokumente oder Bilder und Grafiken ausdrucken möchten, gibt es auch die Möglichkeit, sich einen Farblaserdrucker anzuschaffen. Für diese Fälle eignet sich jedoch meist ein Tintenstrahldrucker besser. Sie verbrauchen zwar mehr Tinte und arbeiten deutlich langsamer, verzeihen aber auch niedrige Auflösungen bei Bildern und liefern eine bessere Druckqualität.

Beim Drucken von Fotos sollte man sich genau überlegen, ob man sie nicht doch in einem Foto Shop ausarbeiten lässt. Vor allem in der Menge zahlt sich diese Variante oft aus.

Tintenpatronen nachfüllen – lohnt sich das?

Um zusätzlich zu sparen kann man sich natürlich auch sogenannte Nachfüllsets für Tintenpatronen kaufen. Diese sind billiger als neue Patronen und auch recht einfach Hand zu haben. Wer sich ans selber nachfüllen jedoch nicht ran traut oder einfach keine Sauerei fabrizieren möchte, kann sich natürlich auch an Profis wenden, die leere Patronen zu angemessenen Preisen nachfüllen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar