Virgin America: Eine Flugzeugtaufe als Weihnachtsgeschenk

cc by flickr/ Deanster1983

cc by flickr/ Deanster1983

Wohl jeder weiß, dass es Sir Richard Branson auf keinen Fall an Geschäftsideen mangelt. Schließlich ist er nicht nur der Gründer des Plattenlabels Virgin, sondern führt unter diesem Namen inzwischen unter anderem eine Airline und bietet bald Touristen-Flüge ins Weltall an. Für alle, die auf ein besonderes Geschenk zu Weihnachten setzen wollen, bietet Virgin Airlines in diesem Jahr die Möglichkeit an, ein Flugzeug zu taufen.

Diese Ehre kann man sich für 60.000 Dollar erkaufen. Damit erhält man auch das Recht den Namen selbst auszusuchen. Der Name der Frau oder des Hundes sind laut Virgin Airlines ebenso wenig ein Problem wie originelle Fantasie-Namen. Jedoch behält das Unternehmen sich vor, bei der Benennung ein Wörtchen mitzureden. So dürfe man das Flugzeug beispielsweise nicht „Stalin“ oder „Schrottkiste“ taufen.

Im Paket enthalten ist zusätzlich noch ein privater Flug mit bis zu 145 Freunden. Das Ziel kann man sich aussuchen, solange es im Netz von Virgin America liegt. Wer nun denkt, dass dies keinen großen Absatz finden wird, der täuscht sich. Schon nach kurzer Zeit war das Angebot ausverkauft! Aktuell hat man jedoch noch die Möglichkeit sich auf eine Warteliste setzen zu lassen, doch auch diese ist mittlerweile ziemlich lang.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Virgin America: Eine Flugzeugtaufe als Weihnachtsgeschenk”
  1. Martha sagt:

    Schon ganz interessant, was so alles angeboten wird. Ich hätte allerdings lieber ein Schiff getauft, als ein Flugzeug. Das ist doch viel stilvoller.
    Das wäre zudem vielleicht auch mal eine Idee für den Ryanair-Boss. Die suchen doch auch immer wieder nach Möglichkeiten um aus allem Geld zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar