Sandy Lane, Barbados: Ein Paradies für Golfer

Sandy Lane Barbados

Sandy Lane Barbados – flickr/Meg Stewart

Für jeden passionierten Golfer bietet das renommierte Sandy Lane Resort auf Barbados eine Erfahrung, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Das exotische Strandparadies ist überwältigend und zweifellos der prunkvollste Ausflugsort auf Barbados.

Erstklassige Unterhaltung und stilvoller Service stehen auf der Tagesordnung. Jeder der 122 verfügbaren Räume und Suiten schwelgt in einer eleganten Mischung aus high-tech Einrichtungen, Marmorböden und geräumiger Terrassen. Es steht außerdem eine 5-Zimmer Villa zur Verfügung – für all die, die es ein wenig mehr privat mögen. Die vier Restaurants, sieben Bars, Tennisplätze, Spa mit Rundum-Service und Clubs für Kinder und Teenager schaffen ein familiäres Umfeld, das wirklich jedem zusagt.

Drei landschaftlich wundervoll gestaltete Golfbahnen bieten Spielern ein fantastische Möglichkeit ihr Können zu zeigen. Der Country Club Kurs ist für seinen weiten Meerblick bekannt, während der von Bäumen umsäumte Old Nine ein intimeres Spielfeld mit kleineren Grüns und Fairways bereithält. Der aus einem alten Steinbruch gehauene Green Monkey kombiniert bloße Kalksteinwände mit üppigen Greens.

Das Resort ist ein 5-Sterne Traumland, beliebt bei Prominenten aller Art, und perfekt für Reisende, die Golf vor einer spektakulären Kulisse erleben möchten. Makellose Anlagen und atemberaubenden Szenen machen das Sandy Beach Resort zu einem romantischen Rückzugsort und einem weltklasse Urlaubsausflug, voller Genuß und Abenteuer.

Ein luxuriöser Golfurlaub aus Barbados wäre nicht gänzlich vollständig ohne eine Landung im Privatjet auf dem Grantley Adams International Airport. Der Blick auf Barbados während des Anflugs ist schlicht spektakulär, und der Service am Boden unübertrefflich. Der Grantley Adams wurde bei den World Travel Awards sogar als der “führende Flughafen der Karibik” ausgezeichnet.

Im Flughafen gibt es Duty-free-Shops und Inselspezialitäten aus der Gourmetküche. Gleich nebenan befindet sich das Barbados Concorde Experience Museum, das eines der originalen Concorde-Flugzeuge von British Airways ausstellt, welches früher wöchentlich die Insel besuchte. Obwohl die Flugzeuge inzwischen eingestaubt wurden, werden Besucher dazu angehalten, sich einen Blick auf eine der feinsten Flugmaschinen die jemals gebaut wurden nicht entgehen zu lassen.

Bei anspruchsvollen Reisenden, die es bevorzugen – ob mit Privatjet oder Business Jet – in ultimativem Luxus zu reisen, erfreut sich das Fliegen mit sogenanntem Flugzeug-Teileigentum steigender Popularität. Das Flugzeug-Teileigentum ist 1986 von einem Unternehmen mit dem Namen NetJets ins Leben gerufen worden um den Anspüchen derer gerecht zu werden, die vom Privatjet fliegen profitieren möchten, ohne einen Jet kaufen zu müssen. Kunden können sich anteilsmäßig einen Privatjet kaufen und Teileigentümer werden.

Das Teileigentum gewährt dem Eigner Anspruch auf ein Flugzeug innerhalb von wenigen Stunden nach Bestellung. Die meisten Tarife geben den Flugzeugeigentümern ein Anrecht auf 50 bis 400 Flugstunden oder eine bestimmte Anzahl von Tagen pro Jahr. Die monatlichen Wartungsgebühren teilen sich alle Eigentümer anteilig.

Einige Tarife ermöglichen den Zugriff auf eine ganze Flugzeugflotte. Die Besitzer können außerdem, je nach Geschmack, zusätzliche Upgrades buchen. Wenn schließlich ein Vertrag ausläuft, kann der Flugzeug-Anteil verlängert oder wiederverkauft werden.

NetJets Europe fliegt weltweit über 5000 Reisezielen an und bietet diverse Eigentumsmodelle für Privatflugzeuge – sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden. Besuchen Sie die Homepage www.netjetseurope.com für weitere Informationen über Privatjets und Flugzeug-Teileigentum.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar