Studie: Berlin als Luxusmetropole im Kommen

cc by flickr/ http2007

cc by flickr/ http2007

Dass sich in Berlin in den letzten Jahren etliches getan hat, wissen wohl die meisten. Inzwischen kann die deutsche Hauptstadt locker mit internationalen Metropolen wie London, Paris oder vielleicht sogar New York mithalten. In Sachen Luxus ist Berlin zudem ebenfalls schwer im Kommen. Dies belegt eine aktuelle Studie des Maklerhauses Jones Lang LaSalle, das zum ersten Mal die Präsenz der 100 renommiertesten Luxuslabels in 21 Metropolen Europas untersucht hat.

Einbezogen in die Auswertung wurden nur Shops in bester Lage und nur Filialen der Hauptmarke zählten. Markenshops in namhaften Luxushäusern wurden ebenfalls nicht erfasst. Es zählten also nur die reinen Luxusstores.

Auf Platz eins landete erwartungsgemäß Paris mit 154 Luxusshops, gefolgt von London mit 125 Shops und Mailand mit 87. Berlin landete im europäischen Vergleich auf Rang acht mit 38 Luxus-Läden. Allerdings sind die Autoren der Studie überzeugt, dass Berlin die Stadt mit dem meisten Potential und der meisten Dynamik ist. Bei der aktuellen Entwicklung sei es sehr wahrscheinlich, dass die Hauptstadt in den kommenden Jahren zu London oder Paris aufschließen werde.

In Berlin ist dabei die bedeutendste Luxusmeile übrigens wieder der Kurfürstendamm, der aktuell ein wahres Comeback feiert. Die meisten Luxus-Labels sind laut der Studie an einem Standort am Ku’damm interessiert.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Studie: Berlin als Luxusmetropole im Kommen”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. […] Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle hat in einer großen Studie ermittelt, welche Metropolen Europas die 100 größten Luxus-Labels als Standorte bevorzugen. Auf […]



Hinterlasse einen Kommentar