Bei Tarifen für Smartphones auf richtige Kombination aus Sprach- und Datentarif achten

LG Optimus 3D - flickr.com/LGEPR

Smartphones gehören längst zum Zahn der Zeit und werden gern und vor allem häufig genutzt. Mit der steigenden Verbreitung ist auch das Angebot an Tarifen für Smartphone gewachsen. Trotz der hohen Angebotsdichte fällt es vielen Smartphone-Besitzern schwer den passenden Tarif zu finden. Nicht immer muss dabei der Fokus auf einer Datenflatrate liegen. Erstmals hat sich nun auch die Stiftung Warentest den unterschiedlichen Tarifen angenommen. Sowohl für Wenignutzer als auch für Dauernutzer mit einem hohen Datenvolumen haben die Experten nun die günstigsten Angebote ermittelt.

Dass sich bei der Suche nach einem passenden Tarif der Vergleich lohnt, zeigen die beachtlichen Kostenunterschiede zwischen den Providern. Mit der richtigen Tarifkombination zahlen Dauernutzer für den eigenen Tarif monatlich weniger als 40 Euro. Für diese Konditionen erhalten sie monatlich fünfeinhalb Stunden telefonieren und ein Datenvolumen von 300 MB. Noch günstiger sind die Angebote für Wenignutzer. Smartphone-Besitze, die monatliche nur etwa 30 Minuten telefonieren und mit einem Datenvolumen von 40 MB auskommen, erhalten passende Angebote bereits für weniger als 10 Euro. Bei einer schlechten Tarifwahl kann dieser Kostenaufwand aber auch rasch in die Höhe schnellen, sodass die monatlichen Aufwendungen um ein Vielfaches steigen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar