Luxusyacht „Eclipse“ von Abramowitsch verlässt endlich Hamburg

Sie ist schon vor ihrem offiziellen Einsatz eine absolute Legende: Die Super-Luxus-Yacht „Eclipse“ des russischen Multimilliardärs Roman Abramowitsch. Sie gilt als das teuerste private Luxusschiff der Welt und ist mit allen nur erdenklichen Extras ausgestattet.

An Bord befinden sich ein Pool, ein Kino, eine Disco, vier Motorboote und 20 Jet-Skis. Die Ausstattung ist vom Feinsten und alleine der Innenausbau soll 200 Millionen Euro verschlungen haben. Die Eclipse ist 162 Meter lang und hat eine Fläche von 6.000 m².

Sie wurde in Hamburg von der Reederei Blohm + Voss gefertigt. Der Bau hat sich etwas verzögert, weshalb Abramowitsch einen Preisnachlass von 80 Millionen Euro verlangt haben soll. Dies ist jedoch lediglich eine Schätzung, wie auch der Verkaufspreis von rund 400 Millionen Euro. Die Verzögerung hat aber offenbar auch so lange gedauert, weil der Milliardär mit immer neuen Wünschen kam, wie ausgefallenen Fitness-Geräten oder mit Krokodilleder bezogene Tische.

Nun sind die Streitereien aber offenbar behoben und die Eclipse konnte am Donnerstag von Hamburg in Richtung Russland starten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar