Walt Disney steigt ins Luxus-Immobiliengeschäft ein

Disney by flickr, mrkathikaBereits in den 90er Jahren hatte sich der Konzern Walt Disney auf dem Immobilienmarkt versucht. In seiner errichteten Stadtsiedlung „Celebration“ verkauften sie um die 6.000 Anwesen. Nun soll das Projekt wiederholt werden, nur alles noch einen Tick luxuriöser.

Auf 400 Hektar soll in Florida in den nächsten Jahren das Projekt „Golden Oak“ entstehen. 450 Häuser und ein Four-Seasons-Hotel sind dort in Planung. Vor allem gut betuchte Kunden sollen hier im Laufe der Zeit einziehen.

Bis Ende diesen Jahres werden die ersten 30 Anwesen als eine Art Testballon verkauft. Dabei sind die zukünftigen Eigentümer frei in der Gestaltung des Hauses. Sie können sogar ihren eigenen Architekten engagieren. Wichtig ist lediglich, dass sich das Haus in das Konzept von Golden Oak einfügt. Fertig sollen die Anwesen dann Ende 2011 sein.

Disney hat sich mit Florida einen ziemlich riskanten Markt ausgesucht, denn es ist der Staat wo durch die Immobilienkrise die meisten Zwangsvollstreckungen vorzufinden waren. Auf der anderen Seite gibt es aber auch nicht wenige betuchte Kunden. Disney selbst betonte, dass man davon überzeugt sei, dass sich der Markt in den nächsten Jahren erholen werde und das Projekt Golden Oak ein voller Erfolg werde.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar