Polarforscher Sir Ernest Shackleton: Ein ganz besonderer Whisky aus dem ewigen Eis

Im Jahr 2006 waren Arbeiter bei der Restaurierung der Holzhütte des bekannten Polarforschers Sir Ernest Shackleton in der Antarktis auf einen ganz besonderen Fund gestoßen: Unter der Hütte im ewigen Eis verbargen sich mehrere Flaschen eines inzwischen 100 Jahre alten Whiskys der Marke Mackinlay & Co.

Schackleton hatte die Hütte bereits 1909 verlassen und offenbar seinen Vorrat vergessen. Erst jetzt konnten die Flaschen geborgen werden. Sie wurden in das Canterbury Museum in Christchurch (Neuseeland) gebracht, wo sie langsam aufgetaut werden.

Die Experten gehen zwar davon aus, dass man den Tropfen durchaus noch genießen könnte, jedoch hat die Destillerie Whyte & Mackay einen ganz anderen Plan: Sie hoffen darauf die genaue Rezeptur analysieren zu können um den Shackleton Whisky nachproduzieren zu können und das wäre dann auf jeden Fall ein besonders interessanter Tropfen!

Wer diese Geschichte genau weiterverfolgen möchte, dem empfehlen wir die eigens dafür eingerichtete Homepage, wo alle Fortschritte dokumentiert werden. Ein wirklich besonderes Projekt!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar