Beutel oder Zyklon? Was man beim Kauf eines Staubsaugers beachten muss

Staubsauger

Staubsauger

Zyklonstaubsauger sind vor Jahren auf den Markt gekommen und haben dafür geworben, ohne Staubbeutel auszukommen. Das hat besonders Allergiker auf den Plan gerufen, die glaubten jetzt einen geeigneten Staubsauger zu haben. Die Technik ist recht einfach, man sammelt den Staub nur im Behälter und kann den dann ausleeren und auswaschen. Positiver Nebeneffekt: man kann sich die relativ teuren Staubsauger Beutel und Mikrofilter sparen und man kann sich das lästige Hantieren mit dem gefüllten Beutel sparen.

Zur Zyklontechnik gibt es nur eine Alternative, die Dyson Technik und die ist wirklich ihr Geld Wert. Die Filter der Zyklonapparate verschmutzen nach geraumer Zeit so erheblich, dass die Saugleistung nicht nur nachlässt, oft geben die Maschinen ganz ihren Geist auf.

Zwar gibt es auf dem deutschen Markt durch Einführung der HEPA Filter, die EU Norm haben eine Erleichterung für Allergiker, aber ganz sind damit nicht alle Feinstaubpartikel zu beseitigen.
Berücksichtigt man diese Aspekte, die sicherlich allen Menschen gut tun, ob Allergiker oder nicht, dann kommen nur zwei Beutel-Geräte in Frage: der Siemens Dynapower HEPA VS08G2020 und der Miele Medicair 700. Weniger als ein Mikrogramm Feinstaub dringt noch nach außen. Aber ihr Nachteil: je voller der Staubsaugerbeutel, desto geringer die Saugleistung. Ein Gerät kommt sogar ohne HEPA Filter aus: der AEG System-Pro P5. Seine Geräteabstimmung ist so optimiert, dass er auf den Filter verzichten kann.

Dennoch geht nichts über die Zyklon root Technologie eines Dyson. Es ist ein ausgereiftes Gerät, für das der Hersteller 5 Jahre Garantie gewährt. Den Dyson Staubsauger gibt es in einer ganzen Palette von Modellvarianten, so dass er aus Tischsauger wie als Bodenstaubsauger gleichermaßen seine Dienste erfüllt. Gerade für Allergiker ist dies Gerät ein Muss, denn nicht nur der Hersteller garantiert eine Partikelfilteraufnahme von 0,5 Mikron aus der Luft sowie Pollen, Schimmelpilzsporen und Bakterien.

Durch Zentrifugalkräfte wird der Staub im Gerät so verwirbelt, dass es nirgendwo zu einer Verstopfung kommen kann. Die Saugkraft bleibt über Jahre hinweg konstant. Manche sagen diesen Geräten eine besonders hohe Lautstärke nach. Vergleicht man sie aber mit herkömmlichen Geräten von z.B. Vorwerk, dann sind die Dyson Geräte sehr leise. Ein Dyson Staubsauger hat seinen Anschaffungspreis, mehr nicht. Es gibt keine Folgekosten wie bei einem handelsüblichen Beutelstaubsauger, dessen Filter man ständig austauschen muss. Beim Dyson werden die Filter einfach heiß ausgewaschen und halten ein Leben lang. Muss man bei einem Beutelsauger die vollen Beutel anfassen und entsorgen, genügt bei einigen Dyson Geräten nur ein Knopfdruck zum Entleeren.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar