Villa Leopolda – Bisher teuerstes Anwesen der Welt zum Tiefstpreis

Einst war die Villa Leopolda an der Côte d’Azur das Zuhause der Mätressen von König Leopold II von Belgien und denen fehlte es in diesem Anwesen wirklich an nichts. Nicht umsonst galt es lange Zeit als das teuerste Anwesen der Welt.

Doch nun hat die Villa diesen Rang einbüßen müssen. Der Verkaufspreis liegt momentan auf einen Rekord-Tiefststand, so dass man das stolze Anwesen mit seinen großzügigen und wunderschönen Parkanlagen quasi zum Schnäppchenpreis erwerben kann.

Noch vor kurzem wurde spekuliert, wer der Besitzer der Villa Leopolda sei. Dann wurde bekannt, dass ein anonymer Käufer rund 500 Millionen Euro für die Villa zahlen wolle. Schon dachten alle der neue Käufer sei Roman Abramovich. Letztendlich stellte sich aber heraus, dass es sich um Mikhail Prokhorov, den „reichsten Mann Russlands“, handelte. Doch die Wirtschaftskrise ging auch an ihm nicht unbeschadet vorbei und so nahm er vom Kauf Abstand.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist die Villa Leopolda also „nur noch“ für 68,6 Mio. Euro zu haben. Ein echtes Schnäppchen mit immerhin einem Preisnachlass von über 430 Millionen… Trotz allem landet das Anwesen immer noch auf Platz vier der teuersten der Welt!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar