Erfolg ist Maßarbeit

Cove&Co Geschäftsführung

Cove&Co Geschäftsführung

Der Maßkonfektionär cove&co feiert das 10. Jubiläum und eröffnet am 16. September sein Atelier in den Hamburger Colonnaden Nr. 16.

Als die Absolventen der Universität Münster, Ulrich Hesse, Christian Tietz und Ebbo Tücking, 1997 mit der Marktstudie „Maßbekleidung gefertigt in Deutschland“ beauftragt wurden, standen sie sozusagen auf einem Sprungbrett. Denn auf Basis ihrer Studienergebnisse wollten sie die gewonnene Theorie möglichst bald in die kaufmännische Praxis umsetzen.
Unter dem Namen cove&co sollten perfekt geschnittene Herren-Kleidungsstücke, die international gültig und jahrelang tragbar sind, maßgefertigt werden. Und das ausschließlich in markanten, oftmals historischen, dem Zeitgeist trotzenden Häusern. Mit Ateliers, die das Flair der Savile Row atmen.

Zunächst jedoch standen sie mit ihrer Euphorie ziemlich allein da: Banken, Textilhandel und so genannte Branchenkenner waren unisono der Überzeugung, dass sich mit Maßbekleidung kein Geld verdienen lasse. Weit gefehlt, wie sich inzwischen gezeigt hat. Die Firmengründer von cove&co hatten ihre Hausaufgaben sehr gründlich gemacht und eröffneten 1999 ihr erstes Atelier. Bereits im gleichen Jahr gewannen sie den angesehenen Innovationspreis PFAU.

In den kommenden Jahren nahm der Erfolg seinen Lauf, Häuser in Düsseldorf, Köln, Dortmund und Wiesbaden folgten der Keimzelle in Essen. Und das trotz ¬ oder vielleicht gerade auf Grund rezessiver Zeiten, in denen hochwertige, individuelle und stilvolle Kleidung ja durchaus gefragt ist. Nun, am 16. September, pünktlich zum 10-Jährigen, eröffnet cove&co in Hamburg. Und nicht irgendwo, sondern in den ehrwürdigen Colonnaden Nr. 16, die bekanntlich im Jahre 1875 von erfolgreichen Geschäftsleuten erbaut wurden. Wenn das kein gutes Omen ist.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar