Uhrentrends für den Sommer

Luxus-Armbanduhren

Was den Trend für Sommeruhren betrifft, kann man nur sagen, es hat sich einiges getan. Denn war bisher Protz angesagt, so trägt man jetzt dezente und klassische Uhren. Der Sommertrend lautet, Klassik ohne Schnick-Schnack.

Was die Herrenuhren Mode im Sommer 2011 betrifft, gilt folgendes Motto, protzig ist out und dezent ist in. Das Wichtige an den Uhren wird die Zeitanzeige sein. Viele bisher bekannte Funktionen werden in den Hintergrund gedrängt. Die Zifferblätter werden wieder überschaubar. Was vielleicht noch als Zusatzfunktion dabei ist, wird die Datumsanzeige sein. Wobei schicke Chronographen weiterhin eine wichtige Rolle in den Uhren Mode spielen. Diese sind sozusagen die Evergreens unter den Uhren.

Was die Damenuhren betrifft, gilt auch hier das Motto weniger ist mehr. Was sich bei der Damenmode hinzugesellen wird, sind Spangenuhren, die eine edle Mischung aus Armreif und Uhr herstellen. Diese Spangenuhren haben einen farblichen Favoriten und dieser ist Silber. Doch nach wie vor gibt es die extragroßen XXL-Uhren. Weniger gefragt sind im Damenbereich auch die Uhren, welche mit extra vielen Funktionen angeboten werden. Was aber zu modischen Highlight wird, sind knallbunte Uhren. Digitaluhren für Frauen werden komplett von der Bildfläche verschwinden.

Was die Materialien betrifft, gibt es einen bunten Mix. Das Gehäuse wird zwar vorwiegend aus Edelstahl sein, aber die Armbänder können gerne auch aus edlem Leder sein. Neben den modischen knallbunten Farben, die vor allem bei den Damen das Rennen machen, dürfen es auch gerne dezente Farben wie, schwarz, grau oder blau sein. Ausgefallenere Modelle und Unikate gibt es im Versandhandel oder Schmuckgeschäften, auch diese sind immer wieder ein Hingucker. Ein alter Trend wird sein Comeback erleben, denn Quarzuhren sind wieder voll im Kommen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar