„Noma“ zum zweiten Mal zum besten Restaurant gewählt

Im letzten Jahr hatten wir an dieser Stelle bereits darüber berichtet, dass nach vier Jahren der spanische Spitzenkoch Ferran Adria mit seinem Gourmettempel „El Bulli“ von der Spitze der besten Restaurants der Welt verdrängt wurde. Der Nachfolger war das dänische Restaurant „Noma“ in Kopenhagen.

In diesem Jahr hat das Noma seinen Titel erfolgreich verteidigen können, denn das britische Fachmagazin „Restaurant Magazine“ kürte zum zweiten Mal das Restaurant von Spitzenkoch René Redzepi zum weltweit besten Gourmettempel.

Redzepi setzt vor allem auf regionale Produkte und die nordische Küche, die nicht zuletzt wegen ihm gerade schwer im Kommen ist. Auf Platz zwei und drei landeten die beiden spanischen Restaurants „El Celler de Can Roca“ und das „Mugaritz“. Rang vier belegt das italienische Restaurant „Osteria Francescana“. Der Koch Massimo Bottura konnte sich zudem über einen Sonderpreis freuen.

In Deutschland hat sich nur wenig getan: Wie schon im Vorjahr bleibt das „Vendôme“ in Bergisch-Gladbach der beste deutsche Vertreter auf Platz 21 im gesamten Ranking.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar