Wein aus Israel ist unter Experten auf dem Vormarsch

cc by flickr/ zweiff

cc by flickr/ zweiff

Wein aus Israel, das war bisher für die meisten Weinkenner ein echter Graus. Die billigsten Weine kamen von hier, zudem wurden die meisten als viel zu süß eingestuft. Doch dies hat sich nun offenbar geändert. Immer mehr Experten setzen auf israelische Weine und betonen, dass sich einiges getan hat.

Die meisten jungen Winzer haben sich bewusst im Ausland ausbilden lassen und haben nun diese neuen Kenntnisse in die israelische Weinbaukultur eingebracht. So schmecken viele dieser Weine nun eher mediterran.

Zudem hat man die Produktion um die Hälfte reduziert um nicht mehr länger auf Quantität, sondern lieber auf Qualität zu setzen. Eines ist jedoch nach wie vor anders als bei anderen Weinen: 95% der Weine sind koscher und tragen einen entsprechenden Stempel. Zu Beginn gab es Befürchtungen, dass dies für den Wein Abstriche in der Qualität bedeuten könnte. Doch diese Bedenken wurden längst ausgeräumt. Es gibt laut Experten keinen Widerspruch zwischen hervorragenden und koscheren Weinen.

Ein Problem bleibt am Ende aber doch noch. Nach wie vor gilt Israel als Politikum, so dass manche Händler den Wein von dort boykottieren. Jedoch trinken wir ja auch Weine aus Südafrika, Griechenland oder Tunesien und das trotz historischer oder aktueller Ereignisse… Am Ende muss dies jeder selbst entscheiden, Fakt ist Israel ist als Weinland nicht mehr zu unterschätzen.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Wein aus Israel ist unter Experten auf dem Vormarsch”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. […] kommen neue attraktive Aktionen dazu, beispielsweise sind Weine von Dubreuil & Fontaine, Despagne  und Champagner von Lancelot-Pienne bereits für zukünftige […]



Hinterlasse einen Kommentar