Ikramat – Der Kaviar to go aus dem Automaten

cc by wikimedia/ Jonny Brazil

cc by wikimedia/ Jonny Brazil

Wir haben an dieser Stelle ja bereits das eine oder andere Mal von kuriosen Automaten berichtet, die angeblich dem einen oder anderen Feinschmecker in der Not helfen sollen. Natürlich ist laut den Betreibern die Ware immer frisch und von bester Qualität. In Russland kann man momentan einen neuen Trend auf diesem Gebiet beobachten: Kaviar to go.

Der entsprechende Automat nennt sich Ikramat, abgeleitet vom russischen Wort Ikra für Kaviar, und steht bereits alleine in Moskau an etwa 30 Standorten. Zu Beginn hat man sich vor allem auf die obere Schicht konzentriert und in erster Linie Edel-Kaviar angeboten. Doch, wen wunderts, fand dies nicht so viel Anklang.

Nun gibt es im Ikramat neben hochpreisigen auch günstigen Kaviar zu kaufen. Während die einen das Angebot gut annehmen, halten die anderen gar nichts davon. Kaviar gehört für viele nicht in einen Automaten, wobei man die Feinschmecker beruhigen kann: Die edelste Sorte, der Beluga Kaviar, ist dort nicht zu finden, da er kaum zu bezahlen ist und unter strengem Artenschutz steht.

Wer nun darüber den Kopf schüttelt, sollte bedenken, dass in Russland Kaviar keinesfalls eine Seltenheit ist, sondern fast schon ein Nationalgericht, es muss ja nicht immer der teure sein. Trotz allem wird der Ikramat wohl mehr als umstritten bleiben…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar