Das Festival del Prosciutto di Parma

Alle Feinschmecker, die gute Schinken lieben, sollten vom 11. bis zum 19. September einen kleinen Abstecher in die Schinkenhauptstadt der Welt, Parma, machen. In diesem Zeitraum findet nämlich das alljährliche Festival del Prosciutto di Parma statt.

Neben der normalen Messeveranstaltung öffnen die meisten Schinken-Manufakturen ihre Pforten und laden zum Probieren und Feiern ein. Der Parmaschinken gilt nicht umsonst als einer der besten Schinken der Welt.

Prosciutto di Parma ist eine geschützte Herkunfstbezeichnung. So darf sich nur Schinken nennen, der in Parma hergestellt und verpackt wurde. Die Schweine dürfen nur aus der Region kommen und auch die Futtermittel werden genauestens überwacht. Wer die etlichen Voraussetzungen am Ende erfüllt, erhält als Stempel die fünfzackige Krone des Herzogtums Parma. Daran erkennt man echten Parmaschinken.

Nach einer Reifezeit von zehn bis zwölf Monaten wird der Schinken zudem von einem unabhängigen Prüfer begutachtet, indem er an fünf eindeutig festgelegten Stellen einen spitzen Pferdeknochen einsticht. Stimmen Geruch und Konsistenz ist der Schinken perfekt.

164 Unternehmen dürfen aktuell Parmaschinken herstellen, denen man auf dem Festival del Prosciutto di Parma einen Besuch abstatten kann. Die wunderschöne Altstadt, die Feste und der kulinarische Genuss werden einen garantiert überzeugen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar