Ladegerät nach Laden nicht in der Steckdose lassen!

cc by flickr/ BestBoyZ Germany

cc by flickr/ BestBoyZ Germany

Eigentlich weiß man es seit Jahren, jedoch gehen manche Menschen immer noch ziemlich nachlässig damit um. In Zeiten, in denen die Strompreise immer weiter steigen, müssen wir Verbraucher stärker auf unseren Energieverbrauch achten. Dabei zählen oft schon die kleinen Dinge wie der Standby-Modus bei vielen Geräten.

So weist aktuell die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mal wieder darauf hin, dass Ladekabel für Handys und Co. nach getaner Arbeit nicht in der Steckdose verbleiben sollten. Sie verbrauchen nämlich auch dann Strom, wenn kein Smartphone oder Ähnliches an ihnen hängt. Verbraucher könnten durch diesen einfachen Trick bis zu 80 Euro Stromkosten im Jahr einsparen.

Ähnlich sehe dies bei Netzkabeln mit einem Trafo (die kleine schwarze Box am Kabel) aus. Leuchtet hier noch ein Lämpchen, wird er warm oder brummt er leisen, dann zieht er Strom, auch wenn das Gerät daran aktuell nicht benutzt wird. Wer auf einen Wartemodus oder eine Schnellstartfunktion bei Geräten wie Fernsehern oder auch Waschmaschinen verzichtet, spart man laut den Verbraucherschützern um die 35 Euro im Jahr. Also, öfter mal Stecker ziehen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar