Blackberry-User von E-Mails abgeschnitten

cc by flickr/ edans

cc by flickr/ edans

Wir alle nutzen das Internet und all seine Annehmlichkeiten jeden Tag wie selbstverständlich, für so manch einen geht es sogar kaum noch ohne. Wie sehr man von dem Medium abhängig ist, merkt man spätestens dann immer, wenn es auf einmal zu Ausfällen kommt, was ja immer mal der Fall sein kann. Einen wirklich großen Crash haben zu Beginn dieser Woche Millionen von Blackberry-Nutzern erlebt.

Am Montag konnten in Teilen von Europa, Asien und Afrika die User nicht mehr auf ihre E-Mails zurückgreifen. Auch mit dem Internetzugang und dem Kurznachrichten-Dienst Blackberry Messenger gab es vielfach Probleme. Nur Firmen, die die Dienste über einen eigenen Server in Anspruch nehmen, blieben verschont.

Grund dafür waren Probleme beim Hersteller Research in Motion (RIM). Seine Online-Dienste seien über Stunden nicht erreichbar gewesen und es gab auch kein wirkliches Statement dazu bis auf eine kurze Nachricht via Twitter. Inzwischen sind die Ausfälle bei Blackberry jedoch offenbar wieder behoben.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar