Paris Fashion Week: Karl Lagerfeld lädt in den Chanel-Supermarkt

Modezar Karl Lagerfeld weiß ohne Frage wie man immer wieder aus der Masse der Schauen während der Modewoche heraussticht!. Dieses Mal ging es kaum symbolträchtiger, denn der Designer ließ für die Chanel-Show einen riesigen Supermarkt im Pariser Grand Palais errichten.

Die Models flanierten zunächst durch die Gänge in den neuesten Chanel-Kreationen um dann am Ende der Show gemeinsam im Sortiment des Chanel-Supermarkts zu stöbern. Alle Produktnamen hatten etwas mit dem Label oder der Modemacherin Coco Chanel selbst zu tun, von „Coco Choco“ bis Wasser mit dem Namen „Eau de Chanel“. Über den Regalen waren Schilder zu finden, auf denen man lesen konnte, dass ab jetzt alle 30 Prozent teurer ist.

Am Ende sorgte jedoch vor allem das Publikum dafür, dass der hemmungslose Konsum unserer Zeit bloßgestellt wurde: Lagerfeld kündigte an, dass alle Chanel-Supermarkt-Produkte umsonst seien und zahlreiche Fashion Victims stürzten sich auf Chanel-Fußmatten und Ähnliches. Eine mehr als gelungene Show, die jedoch leider die aktuelle Kollektion etwas in der Hintergrund treten ließ. Doch am Ende kann man sich sicher sein, dass auch diese ihre Käufer finden wird… ;-)

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar