Ladurée in Paris: Macarons und Beauty-Highlights à la Marie Antoinette

Wer Paris besucht, sollte sich auf keinen Fall einen Besuch in der Nobel-Pâtisserie Ladurée in der Nähe der Kirche La Madeleine entgehen lassen. Hier kann man nicht nur wunderbare süße Köstlichkeiten genießen bzw. mitnehmen, sondern auch das eine oder andere Beauty-Highlight entdecken.

Berühmt ist Ladurée inzwischen weltweit vor allem für seine Macarons. So sind Filialen in Metropolen wie New York keine Besonderheit mehr. Neben den köstlichen Backwaren kann man auch edle Konfitüren, Honig oder Tees erwerben. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1862. Im Zweiten Kaiserreich erweiterte man das Geschäft um ein Teehaus, wo sich die Pariser High Society traf.

Heute kreiert das Haus außerdem Duftkerzen, hauseigene Parfums oder eben wunderbare Pflegeserien. Der Beauty-Store soll nach Angaben des Unternehmens in Vergessenheit geratene Schönheitsrituale wieder aufleben lassen. So erinnern die Verpackungen und auch die Möglichkeiten die Produkte zu testen an die Zeit von Marie Antoinette. Nachdem man Puder, Blush und Co. mit edlen Pinseln getestet hat, kann man sie sich in Seidenpapier eingeschlagen mitnehmen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar