„Dodo“ von Suommo: Wie wäre es mit einem Baby-Bett aus purem Gold?

Alle Eltern wollen für ihre Kinder natürlich nur das Beste. Nur dies ist für so manch einen immer noch nicht genug und so finden sich sicherlich auch Abnehmer für das aktuell wohl teuerste Baby-Bett der Welt. Es gibt zahlreiche Luxushersteller, die sich auf Baby- und Kindersachen spezialisiert haben, das spanische Design-Label Suommo hat sich dabei jedoch ohne Frage selbst übertroffen.

Das Unternehmen präsentiert das Baby-Bett „Dodo“, das einem offenen Ei gleicht und aus purem Gold gefertigt wurde. Ausschließlich 24 Karat Gold kamen nach Angaben des Herstellers zum Einsatz. So wiegt das Bettchen knapp 50 Kilogramm.

Hinzu kommen Diamanten, mit denen der Name des Kindes geschrieben wird sowie Bettwäsche aus feinster Seide und eine Matratze zum Wickeln, die wiederum in einen Bezug gehüllt ist, der aus Gold-Garn gesponnen wurde. Zwölf Millionen Euro sind an Suommo zu zahlen, wenn man sich und seinem Nachwuchs „Dodo“ gönnen möchte. Wer sich übrigens nur in die Form des Möbelstück verliebt hat: Es gibt „Dodo“ auch ohne Gold und dafür eben deutlich günstiger.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar